FC HÄGENDORF

    FC Hägendorf

Die Temperaturen sind, trotz strahlendem Herbstwetter, merklich gesunken. Einige Spieler (z.B. RD19) erschien daher bereits in Skimontur und Thermo-Unterwäsche.

Bereits nach 5 Minuten hat Silas die erste Top-Chance für die Führung, als er alleine auf den Kestenholz-Keeper losziehen konnte. Leider verpasste er das Tor knapp. Kestenholz war danach bissiger, ballsicherer, zweikampfstärker und lauffreudiger. Die logische Folge – 0-1 Rückstand nach einem Eckball in der 12. Minute. Wir konnten den Ball nie lange in unseren Reihen halten und waren in der ersten Hälfte stets unter Druck. Kestenholz vergab einige gute Chancen und wir konnten glücklich darüber sein, mit dem knappen Rückstand in die Pause zu gehen.

Für die zweite Hälfte mussten und wollten wir Vieles besser machen. Dies setzten wir dann sogleich um und kehrten die Partie in den ersten fünf Minuten. Sertac eröffnete die Score mit einem herrlichen Volley vor dem Sechzehner (soones scheens Gooool)! Eine Zeigerumdrehung später verwandelte Silas einen Handselfmeter souverän. Leider verpassten wir es, das wohl vorentscheidende 3-1 zu markieren, obwohl wir viele gute Chancen dazu hatten. So kam es, wie es im Fussball so oft passiert und wir kassierten den unnötigen Ausgleich. In der Schlussphase rettete uns Remo einen Punkt, da er sich zwei Mal wagemutig in den Schuss auf das leere Tor warf. Alles in allem ist die Punkteverteilung gerecht.