FC HÄGENDORF

    FC Hägendorf

Im Rennen um die Aufstiegsspiele stand ein schwieriges Spiel in Winznau auf dem Programm. Auf dem wohl kleinsten Feld in unserer Gruppe war selten ein einfaches Unterfangen, einen souveränen Sieg einzufahren. So auch an diesem Abend. Bleart Kamberi an der Seitenlinie musste verletzungsbedingt auf MB23 und auf Ferientechniker L. Furrer verzichten. Dennoch konnten wir die Karte komplett füllen, was in dieser Saison nicht selbstverständlich ist.

Die Anfangsphase des Spiels verlief sehr verhalten. Erst mit zunehmender Spieldauer nahmen wir das Zepter vermehrt in die Hand, während das Heimteam aus Winznau auf Konter lauerte. Im ersten Durchgang zeigten wir uns noch ein wenig spielfreudiger und versuchten zu variieren. Eine schöne Kombination durchs Mittelfeld sorgte dann für etwas Platz. S. Schalt sah Schalke-Beni in die Tiefe eilen und spielte dann Ball folgerichtig in die Gasse. Beni liess sich die Butter nicht vom Brot nehmen und spedierte den Ball mit seinem schwachen linken Fuss ins Tor. Bis dahin eine mehr oder weniger überzeugende Leistung. Wir liessen hinten nichts zu und schossen vorne ein Tor, so weit so gut.
Captain Luki verletzte sich dann an der Wade. Für ihn kam Blerim als 10er ins Spiel, während Lars anstelle von Luki auf seine angestammte, gelb gefährdete Position wechselte.

Aufgrund der eigenen Ungenauigkeit und unterdurchschnittlich getretener Standards blieb es dann bei der 1:0 Führung zur Pause. Coach Kamberi war zufrieden und hoffte, dass wir nach der Pause noch eine Gang hochfahren würden.

Die Geschichte der 2. Halbzeit ist schnell erzählt. Ein Weitschuss an den Pfosten von Winznau, ein Freistoss von S. Schalt, den der Torhüter stark parierte. Und sonst nichts, für das es sich lohnen würde, mehr als 2 Zeilen zu schreiben.

Nichtsdestotrotz stehen 8 Siege in 8 Rückrundenspielen zu Buche. “Wenn du gewinnst, hast du immer gut gespielt.”

Was gibt’s sonst noch zu erwähnen:
– Lars holt ausnahmsweise bei einem anderen Schiedsrichter gelb
– S. Schalt lässt sich nicht gerne auswechseln
– Den Ball ins Seitenaus schlagen, kann Nick noch üben.

 

Der Matchbericht wird präsentiert von: